Hausordnung

 

 

Stadt und Verbandsgemeinde sind Träger des Jugendkulturzentrums Bernkastel-Kues



Im Interesse aller Besucher sind die folgenden Regeln einzuhalten:

 

I Allgemeines

  • Jeder Besucher erklärt sich bereit die Hausordnung zu befolgen und im Fall der Nichteinhal­tung eventuelle Konsequenzen anzuerkennen.

  • Das Verhalten aller Besucher muss von gegenseitiger Rücksichtnahme, Toleranz und Fair­ness bestimmt sein. Insbesondere Gewalt in jeglicher Form ist unerwünscht und wird nicht toleriert.

  • Das Jugendkulturzentrum ist ein rauchfreies Gebäude. Das Rauchen ist außerhalb des Ge­bäudes ab der Vollendung des 18. Lebensjahres (JuSchG) erlaubt.

  • Alkohol ist im offenen Bereich verboten. Angetrunkenen Besuchern wird der Zutritt verwei­gert. Bei Veranstaltungen wird Alkohol laut JuSchG ausgeschenkt, jedoch keine Spirituosen.

  • Alle Besucher sollen zur Sauberkeit der Räumlichkeiten und deren Einhaltung beitragen. Müll ist sofort und unaufgefordert im Mülleimer zu entsorgen.

  • Das Mobiliar und sämtliche Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln. Schäden sind umgehend zu melden.

  • Mit dem betreten der Räumlichkeiten des JuKuZ erklären sich die Besucher damit einver­standen, dass Fotografien oder Filmaufnahmen seiner Person („Recht am eigenen Bild“) zu internen Zwecken (Flyer, Programmheft, Homepage, usw.) verwendet werden dürfen. Ein­spruch kann beim Leiter des Jugendkulturzentrums erhoben werden.

II Haftungsausschluss

  • Für mitgebrachte Garderobe und sonstige private Gegenstände übernimmt das Jugendkultur­zentrum keine Haftung.

III Abschließende Regelungen

  • Zum JuKuZ gehören nicht nur die Räumlichkeiten sondern auch das umliegende Gelände, für welches ebenfalls die Hausordnung gilt.

  • Besucher, die gegen die Hausordnung verstoßen oder den Weisungen des Pädagogischen Personals nicht nachkommen, können vorübergehend oder auf Dauer mit Hausverbot belegt werden. Über ein Hausverbot über die Dauer von 4 Wochen hinaus ist der Beirat zu informieren und stellt in der nächsten Sitzung darüber Benehmen her.